Deutsch English

Karakum - (Director's Cut) - [DE] DVD

Karakum - (Director's Cut) - [DE] DVD
Bild vergrößern

12,18 EUR

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: abhängig vom Hersteller

Art.Nr.: 661485
Karakum - (Director's Cut) - [DE] DVD

661485 DE - mit Wendecover -
Tonspur: Deutsch
Untertitel: keine
Länge: 91 Min.
Bild: 16:9 Widescreen 1:1.66
Extras: Wendecover

 

Originaltitel: Karakum
Filmlänge: DVD 86 Min. ohne Abspann
Regie: Arend Agthe
Musik:  
Darsteller: Max Kullmann, Murad Orasov, Pjotr Olev, Neidhardt Riedel, Alexander Potapov, Martin Semmelrogge,
  Deutschland / Turkmenistan 1994


KARAKUM

Ganz allein fliegt der 13jährige Robert ins ferne Turkmenistan. Er will seinen Vater besuchen, der als Ingenieur an einem Projekt in der Wüste Karakum arbeitet. Pjotr, ein einheimischer Mitarbeiter des Teams, holt Robert am Flughafen ab, denn mit der Maschine aus Deutschland ist auch wichtiges Gerät für die Techniker eingetroffen. Bis zum Camp ist es noch eine Reise von über zwei Tagen mit dem LKW. Mit dabei ist Pjotrs Neffe Murad, ein kleiner Ziegenhirte. Zuerst sind sich die zwei Jungen fremd.
Pjotr fährt nicht auf der regulären Straße, er nimmt den Weg mitten durch die Wüste. Der alte Laster bleibt am Rand der Salzwüste liegen, das Wasser geht aus. Zu Fuß macht sich der Fahrer auf den Weg zu einer Wasserquelle. Er kommt nicht zurück. Robert und Murad sind auf sich allein gestellt.
Eine gemeinsame Sprache haben die Jungen nicht. Dafür ergänzen sie sich in ihren Kompetenzen. Murad weiß, wie man in der Wüste überlebt. Robert ersinnt einen Weg, wie sie sich fortbewegen können. Aus einem Autoanhänger und anderen Materialien, die der LKW geladen hat, bauen sie nach Roberts Plänen ein Segelgefährt, das vom Wind getrieben über den flachen Boden der Salzwüste gleitet. Als Rettung in Sicht ist, geraten sie in Schwierigkeiten ganz unerwarteter Art. Turkmenistan ist ein wildes Land. Und keine Naturgewalt ist so gefährlich wie der Mensch...

Die zentralasiatische Republik Turkmenistan würde einem nicht als erstes einfallen, wenn man in einem Abenteuerfilm die Wüste in ihrer ganzen Schönheit zum heimlichen Star machen will. Das endlose Relief aus vom Wind getriebenen Sanddünen, die in der Hitze flimmernde weiße Salzkruste eines ausgetrockneten Meeresgrunds, das vom Zahn der Zeit zu einem Labyrinth geschliffene Felsengebirge. Das alles bietet die Heimat eines archaischen Volks von Viehzüchtern. Schon bald nachdem durch die Auflösung der Sowjetunion in Turkmenistan ein eigener Staat entstand, auf dessen Öl- und Gasvorkommen sich sogleich die internationalen Konzerne stürzten, drehte der Filmemacher Arend Agthe in einem Pionierunternehmen dort diesen faszinierenden Spielfilm. Zwei frische junge Darsteller bringen die Wüste zum Leben. Eine Art Markenzeichen hat sich Arend Agthe damit geschaffen, daß in seinen Kinderfilmen immer ein Tier mit dabei ist. Auf ihrer Odyssee werden Robert und Murad von einer starrköpfigen Ziege begleitet. (Pino DiNocchio)

 


© 1999-2017 by TAMINGO Media Publishing

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 341 von 562 in dieser Kategorie

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Partner

filmundo.de

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info

DE Deutschland
DE Deutschland
Mehr Artikel

Hersteller

Parse Time: 0.112s