Deutsch English

Jagdhunde - [DE] DVD

Jagdhunde - [DE] DVD

10,12 EUR

Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: abhängig vom Hersteller

Art.Nr.: 669889
Artikeldatenblatt drucken

669889 DE
Tonspur: Deutsch
Untertitel: E
Länge: 86 Min.
Bild: 16:9 Widescreen
Extras:  

 

Originaltitel: Jagdhunde
Regie: Ann-Kristin Reyels
Musik:  
Darsteller: Constantin von Jascheroff, Josef Hader, Luise Berndt, Sven Lehmann, Judith Engel, Ulrike Krumbiegel, Marek Harloff
  Deutschland 2007


JAGDHUNDE

In dem verstaubten Dorf in der nordostdeutschen Pampa werden der kürzlich auf einen alten Resthof zugezogene Henrik und sein jugendlicher Sohn Lars bei der Bevölkerung nicht willkommen geheißen. Henriks Pläne für den Umbau des Hofs zu einem Hochzeitshotel werden müde belächelt. Keiner redet mit den Fremdlingen. Auch ihre Einladung zu einer Weihnachtsfeier nimmt niemand an.
Lars stromert mit seinen Hunden durch die gefrorene Landschaft. Zu allem Unglück erschießt der örtliche Jäger kaltblütig einen von Lars Hunden, welcher im Wald von einem tollwütigen Wildtier gebissen wurde.
Lars möchte über die Feiertage zu seiner Mutter nach Berlin fahren. Durch die Begegnung mit der taubstummen Marie, der Tochter des Kneipenwirts und Jägers, verpaßt Lars den Zug. So bleibt er dann doch im Ort hängen und muß zu Weihnachten eine überaus beklemmende Familienzusammenkunft durchstehen. Es quartiert sich nämlich Tante Jana bei Henrik ein, und dieser steht seiner Schwägerin näher als Lars verkraften kann. Der Junge hat die Trennung seiner Eltern nie akzeptiert. Als schließlich auch noch völlig überraschend Lars Mutter mit ihrem neuen jungen Liebhaber Robert, einem eingebildeten Schnösel, auftaucht und den Weihnachtsabend im Familienkreis feiern will, ist die Provokation perfekt.
Für Lars wird es unerträglich. Er flüchtet sich zu Marie, möchte mit ihr allein sein. Aber ihr Vater versucht sie mit allen Mitteln abzuschirmen. Marie will sich nicht länger einsperren lassen...

Seine Eltern kann der Jugendliche nur durch schockierende Symbolik aufrütteln. Eine Verständigung mit Worten ist nicht möglich, weil alle nur zu sich selbst, nicht aber wirklich zu den anderen sprechen. Wenn Worte fallen, dann sind sie verfehlt und oft verletzend. Lars versteht die Erwachsenen nicht mehr, und er wird von ihnen nicht angehört. Das taubstumme Mädchen bringt diese wortlose Situation auf den Punkt. Lars fühlt sich zu ihr hingezogen, weil sie nichts spricht. (Pino DiNocchio)

 


© 1999-2018 by TAMINGO Media Publishing

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.

Willkommen zurück!

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info

DE Deutschland
DE Deutschland
Mehr Artikel

Hersteller