Deutsch English

Nils Holgerssons Wunderbare Reise - [DE] DVD

Nils Holgerssons Wunderbare Reise - [DE] DVD
Bild vergrößern

23,73 EUR

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: abhängig vom Hersteller

Art.Nr.: 689059
Nils Holgerssons Wunderbare Reise - [DE] DVD

689059 DE - mit Wendecover -
Tonspur: Deutsch
Untertitel: keine
Länge: 231 Min.
Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
Extras: Wendecover, Dokumentation, „Eine Gans für Nils Holgersson“

 

Originaltitel: Nils Holgerssons wunderbare Reise
Filmlänge: 226 Min. ohne Abspann
Regie: Dirk Regel
Musik:  
Darsteller: Justus Kammerer, Pauline Renevier, Stephanie Japp, Hinnerk Schönemann
  Deutschland / Schweden 2011


NILS HOLGERSSONS WUNDERBARE REISE

Auf dem Holgersson Hof in Schweden lebt ein Junge, etwa 14 Jahre alt, der liebt es faul zu sein, Tiere zu quälen und Unsinn zu treiben. Die Aufgaben, welche ihm die Eltern auftragen, erledigt Nils äußerst nachlässig oder gleich gar nicht. Immer bei den schönen Unternehmungen, etwa wenn die Männer auf Jagd nach dem Fuchs gehen, der immer wieder von den Höfen Hühner stiehlt, oder wenn die Familie die Tante besucht, wo es so viel leckeres Essen gibt, darf Nils zur Strafe nicht mit.
Wieder einmal muß Nils allein auf dem Hof bleiben, damit er lernt, seine Arbeiten richtig zu machen. Die abergläubische Mutter stellt immer einen Teller mit Zuckerbrot für den Hauskobold bereit. Nils findet das albern und futtert das Brot lieber selber, bevor er mit seinen Dummheiten den halben Bauernhof zerlegt. Als wahrhaftig der Kobold auftaucht und den Jungen aus Wut in einen winzigen Wicht verwandelt, ist das gar nicht lustig. Alle die Tiere, die Nils so respektlos behandelt hat, sind jetzt riesengroß. Sogar die Hühner könnten Nils mühelos aufpicken.
Als eine Schar Wildgänse den Hof überfliegt und der weißen Hausgans Martin zuruft, doch mit ihnen zu fliegen, will Nils die losflatternde Gans aufhalten. Dabei wird der Wicht mit in die Höhe gezogen. Nun geht es für Nils auf dem Rücken von Gans Martin durch die Lüfte nach Norden. Martin und Nils müssen einige Zweifel abstreifen, bis sie sich damit abfinden, daß sie diese gemeinsame Reise nicht mehr abbrechen können. Die Wildgänse fliegen über den Sommer zum Brüten nach Lappland. Die kluge Leitgans glaubt, Nils könne sich zu einem guten Jungen ändern, wenn er die Reise bis zum Ziel mitmachte.
Groß ist die Bestürzung bei den Eltern, als sie den Hof verlassen vorfinden. Nils ist verschwunden, und mit ihm Gans Martin. Auch der Kobold sitzt in der Klemme. Es ist den Kobolden nämlich strikt verboten, Menschen zu verwandeln. Nur wenn der geschrumpfte Nils zusammen mit Martin auf den Hof zurückkehrt, ehe der Sommer sich dem Ende zuneigt, kann der Kobold ihn wieder in einen Menschen zurückverwandeln.
Durch alle Gefahren der langen Reise erreichen Nils und Martin schließlich Lappland, wo die Gänse den Sommer verbringen. Für Nils sieht es so aus, als sei hier Endstation. Martin hat sich nämlich in eine kleine Wildgans verliebt und gründet eine Familie. Er will nicht mehr zurück zum Holgersson Hof. Er ist jetzt eine freie Gans mit Frau und Kindern...

Mit Nils und Martin macht der Zuschauer eine Reise durch Schweden, von der bäuerlichen Landschaft der Südspitze geht es über die endlosen Wälder und Seen bis zu den Bergkämmen Lapplands. Der ziemlich von sich eingenommene, freche Junge lernt dabei viel über das Leben, über die Natur und über Freundschaft und Vertrauen. Gereift kommt Nils als Freund der Tiere von diesem Abenteuer nach Hause. Das ist die wichtigste Aussage, die die schwedische Schriftstellerin Selma Lagerlöf in die Figur Nils Holgersson legte.
Weniger ihre Intention war es, daß das deutsche Fernsehen die Erzählung in eine zaghafte Teenie Romanze verbiegt. Die hochnäsige Apothekertochter Asa, die den lustigen Nils sehr gern hat, folgt ihm nach seinem Verschwinden. Mit Hund Albert reist das Mädchen den Hinweisen nach, man habe eine weiße Gans mit einer Schar Wildgänse fliegen sehen. Asa findet bald heraus, daß ihr angehimmelter Nils in einen Wichtel verwandelt wurde. Nun muß er, dem das furchtbar peinlich ist, noch den Mut finden, sich ihr als Winzling zu zeigen. Ein reines Jungenabenteuer ohne Flirt mit Mädchen scheint den Medienproduzenten in diesen Zeiten bedauerlicherweise nicht mehr in ihre Ideologie zu passen. Auch wenn Literatur bemüht wird, wo das so nicht drin vorkommt, setzt man sich dreist über die Vorlage hinweg und erfindet Mädchenrollen oder bläst sie auf, um die erbärmliche Frauenquote zu erfüllen.
Hauptdarsteller Justus Kammerer ist von dem drögen Drehbuch wenig gefordert. Der talentierte Jungschauspieler muß immer die selben Stellungen wiederholen, die der Figur Nils Holgersson zugedachten Bewegungsabläufe, Posen und Dialogstücke sind aus den immer gleichen Positionen zusammengesetzt. Justus besitzt viel mehr Qualitäten als ihm dieser schwache, in die Länge gezogene TV-Vierteiler zutraut.
Zwar hat man sür einige Szenen echte Gänse aus dem Ei schlüpfen lassen, um sie für die Dreharbeiten am Boden zu dressieren, doch in der Luft sind die Gänse weitgehend durch Computeranimation geschaffen. Leider sehen sie ziemlich nach steifen Stoffviechern aus. Ihnen fehlt die Dynamik des organischen Lebens. Die größte Schwierigkeit bei solchen Trickfilmen ist die nahtlose Integration der Figur in die Kulisse aus Bühne oder Außenaufnahme. Das ist bei dieser Produktion völlig fehlgeschlagen. Die falschen Vögel sehen aus wie auf eine Hintergrundfotografie aufgeklebt. (Pino DiNocchio)

 


© 1999-2018 by TAMINGO Media Publishing

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 322 von 421 in dieser Kategorie

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Partner

filmundo.de

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info

DE Deutschland
DE Deutschland
Mehr Artikel

Hersteller

Parse Time: 0.109s