Deutsch English

Unsichtbar - Zwischen Zwei Welten - [The Invisible] - [IT] DVD

Unsichtbar - Zwischen Zwei Welten - [The Invisible] - [IT] DVD

16,86 EUR

Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: abhängig vom Hersteller

Art.Nr.: 666715
Artikeldatenblatt drucken

666715 IT
Tonspur: Deutsch / Englisch / Italienisch / Spanisch
Untertitel: D, E + 7 weitere
Länge: 107 Min.
Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
Extras: Audiokommentar mit Regisseur David S Goyer und Drehbuchautorin Christine Roum, Deleted Scenes, 30 Seconds To Mars: The Kill - Music Video, Sparta: Taking Back Control - Music Video

 

Originaltitel: The Invisible
Regie: David S. Goyer
Musik:  
Darsteller: Justin Chatwin, Margarita Levieva, Marcia Gay Harden, Christopher George Marquette, Alex O'Loughlin, Alex Ferris, Ryan Kennedy, Andrew Francis, Mark Houghton, Callum Keith Rennie, Michelle Harrison
  USA / Kanada 2007


UNSICHTBAR - ZWISCHEN ZWEI WELTEN - The Invisible

US-Remake des schwedischen Films INVISIBLE - [Den Osynlige] (2002)

Schüler Nicholas Powell ist frustriert. Er lebt in gutbetuchtem Haus, hat lauter Einser in der Schule, ist allseits beliebt, wird von den schönsten Mädchen umschwärmt. Aber Nicks Zukunft ist verplant. Seine geltungssüchtige Mutter kontrolliert alles. Für sie steht es außer Diskussion, daß ihr Sohn Wirtschaft studieren und Börsenmakler werden wird. Für Nicks Wunsch Schriftsteller zu werden hat sie kein Gehör.
Das krasse Gegenteil von Musterschüler Nicholas ist die kriminelle Schlägerin Annie Newton, die aus zerrütteten Familienverhältnissen kommt. Mit ihrer Bande macht Annie die Gegend unsicher. In der Schule zieht sie die Schwächeren ab. Auch Nicks bester Freund, der schüchterne Pete, kann sich kaum gegen die Übergriffe der skrupellosen Gewalttäterin wehren.
Während Nick ohne Wissen seiner Mutter eine Reise nach London plant, wo er sich an einer Schriftstellerakademie bewerben will, braut sich sein düsteres Schicksal zusammen. Weil Annie nämlich glaubt, Nick sei es gewesen, der sie nach ihrem letzten Einbruch an die Bullen verpfiffen habe, lauert sie ihm mit ihren Kumpels in der Nacht auf, um ihm eine Abreibung zu erteilen. Sie schlagen den Jungen im Wald brutal zusammen, bis er sich nicht mehr rührt. Weil sie nun glauben, sie hätten ihn getötet, stecken sie den Körper in einen Kanalschacht.
Am nächsten Morgen geht Nicholas in die Schule. Niemand bemerkt ihn. Niemand nimmt ihn wahr. Wenn er Gegenstände bewegt, geschieht es nicht. Auch zu Hause, wo seine Mutter gerade die Polizei eine Vermißtenmeldung aufnehmen läßt, ist seine Anwesenheit nicht mehr real. Nicholas begreift, daß er tot ist. Er wandelt unsichtbar als Geist durch die Welt, in der er am Tag davor noch gelebt hat. Dann macht er eine weitere Entdeckung. Es existiert noch eine Verbindung zwischen ihm und den Lebenden. Er ist also noch nicht ganz tot.
Die Polizei veranstaltet in dem Waldstück, wo Nick verschwunden ist, eine umfangreiche Suche nach dem Schüler. Nick muß es schaffen, einen Kontakt zu Annie herzustellen. Nur sie, seine Mörderin, kann die Rettungskräfte zu der Stelle führen, wo sie seinen noch lebenden Körper versteckt hat. Viel Zeit bleibt nicht...

Weshalb die USA immer eigene Nacherzählungen europäischer Filme produzieren müssen, statt sich die Originale anzusehen, das wird man in Europa nie begreifen. Regisseur David S. Goyer bevorzugt in seiner Inszenierung die dunklere Nachtoptik, die er durch starke Farbgebung in ein atmosphärisches Licht taucht. Dieser Aspekt ist gelungen. Sein Hauptdarsteller Justin Chatwin wirkt femininer als der Darsteller der schwedischen Besetzung, was den dandyhaften Charakter der jugendlichen Künstlerseele hervorhebt. Mit seiner behaarten Männerbrust kann sich der Mittzwanziger Chatwin allerdings nicht als 18jähriger glaubhaft machen.
Außer dem Austausch von Schauspielern und Kulissen kann man bis kurz vor Schluß in dieser amerikanischen Verfilmung keine wirklich neue Interpretation des Stoffs erkennen. Erst im Finale kommt die Überraschung. Zunächst wurde ein zusätzliches dramatisches Kapitel eingebaut, und dann wartet der Film mit einem gänzlich alternativen Ende auf. David S. Goyer hat den Ausgang einfach umgedreht. Die Geschichte endet hier gegenteilig zum schwedischen Original. (Pino DiNocchio)

 


© 1999-2018 by TAMINGO Media Publishing

Dieser Titel ist auch in anderen Editionen erhältlich:

Unsichtbar - Zwischen Zwei Welten - [The Invisible] - [UK] DVD

Unsichtbar - Zwischen Zwei Welten - [The Invisible] - [UK] DVD

18,37 EUR (Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.

Willkommen zurück!

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info

IT Italien
IT Italien
Mehr Artikel

Hersteller