Deutsch English

Wolfblood (TV 2012) - Staffel 1 - [DE] BLU-RAY

Wolfblood (TV 2012) - Staffel 1 - [DE] BLU-RAY
Bild vergrößern

14,13 EUR

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: abhängig vom Hersteller

Art.Nr.: 796619
Wolfblood (TV 2012) - Staffel 1 - [DE] BLU-RAY

796619 DE - mit Wendecover -
Tonspur: Deutsch / Englisch
Untertitel: keine
Länge: 338 Min.
Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
Extras: Wendecover

 

Originaltitel: Wolfblood
Regie: Will Sinclair, Declan O'Dwyer
Musik:  
Darsteller: Aimee Kelly, Bobby Lockwood, Kedar Williams-Stirling, Louisa Connolly-Burnham, Angela Lonsdale, Marcus Garvey, Jonathan Raggett, Shorelle Hepkin, Rachel Teate, Gabrielle Green, Niek Versteeg, Nahom Kassa, Siwan Morris, Nathan Williams, Mark Fleischmann, Bill Fellows
  Großbritannien 2012


WOLFBLOOD (TV 2012)

Eigentlich ist Maddy Smith eine ganz normale Teenagerin: zickig, launisch, bei jeder Gelegenheit den Aufstand gegen die Eltern probend. Mit ihren besten Schulfreunden Tom und Shannon engagiert sich Maddy im Fotografierclub. Bei einer nächtlichen Tierbeobachtung im Wald sichten die Jugendlichen etwas Bedrohliches, ohne es jedoch genau erkennen zu können. Shannon ist sich sicher: Im Moor haust eine Bestie!
Maddy weiß genau, was ihnen da im Wald begegnet ist. Sie muß unbedingt alle Hinweise beseitigen. Dabei kommt ihr ein neuer Mitschüler in die Quere. Maddy ist alarmiert. Bei diesem Jungen spürt sie mit ihren übermenschlichen Sinnen etwas unheimlich Vertrautes und zugleich Gefährliches. Rhydian und Maddy sind von der selben Art: Sie sind Wolfbloods - Wolfsblüter. Bei Vollmond verwandeln sie sich in Wölfe!
Maddy und ihre Eltern leben als Wolfbloods bislang unerkannt als gewöhnliche Leute unter den Menschen. In Vollmondnächten schließen sie sich im Keller ein, damit sie als Wölfe nicht gesehen werden, und damit niemandem etwas geschieht. Maddy ist jetzt in dem Alter, wo ihre erste Verwandlung bald kommen wird. Rhydian hat sein erstes Mal schon erlebt. Da er in menschlichen Pflegefamilien aufwuchs, hat ihn niemand über seine Wolfsnatur aufgeklärt. Er kann seine Kräfte nicht beherrschen. Erst durch Maddy erfährt Rhydian, was er ist, und daß er nicht der einzige seiner Art ist. Maddys Eltern nehmen den unerfahrenen jungen Artgenossen freundlich ins Rudel auf. Sie bieten sich an, ihm alles beizubringen, was er über seine Wolfskräfte wissen muß. Vor allem schärfen sie ihm ein, daß er seine Natur vor den Menschen stets gut verbergen muß.
Shannon ist wie besessen von der Fotojagd nach der angeblichen Bestie im Moor. Sie ist nicht von ihren Unternehmungen abzubringen, mit allen Mitteln einen fotografischen Beweis für die Existenz des Monsters zu bekommen. Maddy und Rhydian müssen notgedrungen ihre Freunde Shannon und Tom bei jeder Aktion unterstützen, um sie auf falsche Fährten zu locken oder Beweismaterial schnell verschwinden zu lassen. Es ist für Maddy nicht einfach, ihre familiären Belange zeitlich mit den Verabredungen mit ihren Kameraden zu koordinieren, zumal Shannon und Tom bald Verdacht schöpfen, weil Maddy und Rhydian sich so eng angefreundet haben. Die zwei heranwachsenden Wolfbloods müssen noch so einiges über sich selbst lernen. Jeder Vollmond wird zu einer Herausforderung. Shannon kommt immer dichter an das Geheimnis...

Endlich mal eine Serie, bei der die Teenager nicht von älteren Erwachsenen gemimt werden, so möchte man glauben. Den Schauspielern um den 19jährigen Hauptdarsteller Bobby Lockwood kann man hier vom Alter her gerade noch abnehmen, daß sie eine höhere Schulklasse besuchen. Weil eine altersmäßig stimmige Besetzung der Rollen aber scheinbar nicht sein darf, wird "Wolfblood" dummdreist als Kinderserie vermarktet. Die Royal Television Society in London zeichnete die Produktion bei den Programme Awards als beste Kinderserie aus, und das deutsche Fernsehen zeigte sie im Kinderprogramm. Diese Klassifizierung ist nur relativ aufzufassen, damit sie den Verbraucher nicht in die Irre führt. Es liegt wie so oft in den Händen der kritischen Presse, über die wahre Natur des Produkts aufzuklären:
"Wolfblood - Verwandlung bei Vollmond" ist definitiv eine Jugendserie, die in komödiantischer Form in den Charakteren typische Lebenswelten heutiger Jugendlicher zitiert. Es gibt zwei Jungs, die beide Frust schieben, weil sie sich von ihren Vätern im Stich gelassen fühlen. An dem gutmütigen Tom nagen Selbstzweifel, weil er keine Freundin findet, und weil sein Vater so selten Zeit für ihn hat. Klassenrüpel Jimi provoziert ständig Auseinandersetzungen, weil er sich wegen mangelnder Anerkennung seitens seines Vaters auf diese Weise in den Mittelpunkt stellen will. Dann gibt es die Clique der drei unzertrennlichen Schminktussis, die nichts anderes in der Birne haben als in teuerem Styling um die Wette zu stolzieren und verächtlich auf den Rest der Welt hinabzublicken. Shannon kompensiert ihr mausgraues Dasein, indem sie sich verbissen in Arbeit und Projekte stürzt, wobei sie sich durch nichts aufhalten läßt. Immerhin aber ist Shannon keine Außenseiterin. Sie ist fest in den Freundeskreis eingebunden.
Die Hauptfiguren Rhydian und Maddy giften sich erst an und werden dann enge Freunde, ein Verhaltensmuster, das bei Wölfen und Menschen verblüffende Ähnlichkeit aufweist. Die vielen so ganz typischen Situationen, in denen die Heranwachsenden ihre Beziehungen zu Freunden, Klassenkameraden, Eltern, Lehrern ständig testen und verändern, sind hier clever vermischt mit den zusätzlichen Besonderheiten und Komplikationen im Alltag der zahmen Werwölfe. Diese Spezies lebt seit Generationen unter den Menschen. Maddys Eltern sind bemüht, so normal wie möglich zu sein und mit ihren Fähigkeiten niemals aufzufallen. Einige Wolfbloods wie etwa Rhydians Mutter bevorzugen ein Leben in der Wildnis. Die Frau gilt als Gammlerin, weil sie im Wald haust.
Rhydian und Maddy müssen jeweils für sich die Entscheidung treffen, welcher der zwei Lebensweisen sie folgen möchten. Das ist auch eine Entscheidung für oder gegen die leibliche Familie. Dieser Schritt auf dem Weg zum Erwachsenwerden betrifft genau die Zielgruppe der TV-Serie. Jugendliche in der Phase der Identitätsbildung bekommen die damit verbundenen Turbulenzen in Gestalt der Fabelwesen vor Augen geführt. Die Geschehnisse um Maddy und Rhydian sind stets komisch, wobei das Niveau meistens ein Stück über dem herkömmlicher Sitcoms liegt. (Pino DiNocchio)

 


© 1999-2018 by TAMINGO Media Publishing

Diesen Film gibt es auch in anderen Editionen:

Wolfblood (TV 2012) - Staffel 1 - [DE] DVD

Wolfblood (TV 2012) - Staffel 1 - [DE] DVD

11,01 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 374 von 387 in dieser Kategorie

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Partner

filmundo.de

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info

DE Deutschland
DE Deutschland
Mehr Artikel

Hersteller

Parse Time: 0.137s