Deutsch English

Malizia - (CMV Anniversary Edition) - [DE] DVD

Malizia - (CMV Anniversary Edition) - [DE] DVD
Bild vergrößern

10,59 EUR

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: abhängig vom Hersteller

Art.Nr.: 623855
Malizia - (CMV Anniversary Edition) - [DE] DVD

623855 DE - mit Wendecover -
Tonspur: Deutsch / Italienisch
Untertitel: keine
Länge: 93 Min.
Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
Extras: Wendecover, Bildergalerie

 

Originaltitel: Malizia
Filmlänge: 91 Min. ohne Vor- und Abspann
Regie: Salvatore Samperi
Musik:  
Darsteller: Laura Antonelli, Turi Ferro, Alessandro Momo, Gianluigi Chirizzi, Massimiliano Filoni, Stefano Amato, Tina Aumont, Lilla Brignone
  Italien 1973


MALIZIA

Seine plötzlich verschiedene Ehefrau hinterläßt dem Schneidermeister Don Ignazio drei heranwachsende Söhne und einen Engel. Das sündhaft schöne Dienstmädchen Angela war von der umsichtigen Gattin noch vor ihrem Tod bestellt worden. Jetzt erweist sich Angela als wahrer Segen für den überforderten Witwer. Mit dem Geschäft hat Don Ignazio schon genug zu tun. Angela versorgt den Haushalt mit den drei Jungs perfekt. Nie zuvor war die Wohnung so aufgeräumt, das Essen so wohlschmeckend, die Kinder so artig. Don Ignazio hält die fleißige junge Schönheit für ein himmlisches Geschenk von seiner Verblichenen.
Enzio ist mit seinen neun Jahren noch ein Kind, das sich gern von dem liebevollen Hausmädchen verwöhnen läßt. Seine großen Brüder, der pubertierende Nino und der halbstarke Nuccio, rivalisieren mit eindeutig erotischen Interessen um Angelas Zuneigung. Besonders der 14jährige Nino ist von ihren provokativ zur Schau gestellten weiblichen Reizen völlig von Sinnen. Ungeheuerlich ist das für den Jungen, daß auch der eigene Vater dem Dienstmädchen lüstern nachstellt, und daß er sie sogar zu heiraten gedenkt. Nino greift zu allerlei Sabotageakten, um dies zu vereiteln. Angela durchschaut die Absichten des Teenagers genau. Sie ist keineswegs blind für seine Begehrlichkeiten. Um ihre Vermählung mit Ignazio nicht durch Ninos perfiden Protest zu gefährden, kommt sie seinem erotischen Verlangen entgegen. Doch damit ist es nicht genug. Nino will immer mehr. Der Knabe erpreßt das Dienstmädchen zu immer weiteren sexuellen Gefälligkeiten...

Ninos sexuelles Erwachen muß sich im Spannungsverhältnis zwischen der verlogenen Moral und dem frivolem Auftreten der Frauen einen Weg bahnen. Nino nutzt jede Gelegenheit für seine voyeuristischen Spielchen. Mehr als ein Blick auf die Unterwäsche gibt es mit Ausnahme der eher humoristischen Schlußszene in dem Film nicht. Trotzdem dürfen die debilen Deutschen erst ab 18 zuschauen, wie dem pubertierenden Nino dabei die Augen feucht werden. Als die Situation eskaliert, gerät Angela für einen Augenblick in Panik, übernimmt aber schnell wieder die Kontrolle. Jetzt will sie die Sache ein für allemal zu Ende bringen. Das ist eine logische Entwicklung. Man nimmt ihr nicht ab, daß sie keinen Gefallen daran hätte, sich den männlichen Lustmolchen der Familie hinzugeben - gleich ob es ein 30 Jahre älterer Sack oder ein junger Flegel ist. (Pino DiNocchio)

 


© 1999-2018 by TAMINGO Media Publishing

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 456 von 780 in dieser Kategorie

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Partner

filmundo.de

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info

DE Deutschland
DE Deutschland
Mehr Artikel

Hersteller

Parse Time: 0.117s