Deutsch English

Carrie (2013) - [CH] DVD

Carrie (2013) - [CH] DVD
Bild vergrößern

16,86 EUR

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: abhängig vom Hersteller

Art.Nr.: 678469
Carrie (2013) - [CH] DVD

678469 CH
Tonspur: Deutsch / Englisch
Untertitel: D
Länge: 96 Min.
Bild: 16:9 Widescreen 1:2:35
Extras: Die Entstehung des Films; Virales Video "Telekinese im Cafe"

 

Originaltitel: Carrie
Filmlänge: BD 94 Min. ohne Abspann
Regie: Kimberly Peirce
Musik: Marco Beltrami
Darsteller: Chloe Grace Moretz, Gabriella Wilde, Portia Doubleday, Ansel Elgort, Alex Russell, Judy Greer, Julianne Moore
  USA 2013


CARRIE (2013)

Carrie White steht immer abseits. Von den Mitschülern wird sie gemobbt. Weil sie von ihrer fanatisch religiösen Mutter nie aufgeklärt wurde, ergreift die 15jährige Panik, als sie in der Dusche nach dem Schulsport plötzlich zwischen den Beinen blutet. Die anderen Mädchen attackieren die verängstigte Teenagerin dafür mit übelstem Spott.
Die von einer religiösen Psychose besessene Mutter trichtert Carrie ein, der Geschlechtsverkehr sei die Ursünde. Sie will ihre Tochter von jeder Sexualität fernhalten. Carrie informiert sich in der Bücherei selbst über diese Dinge. Sie beginnt zu erkennen, daß sie zu einer ganz normale Frau geworden ist, und sie wünscht sich nichts mehr, als am ganz normalen Leben der Gleichaltrigen teilnehmen zu können.
Verschüchtert und mißtrauisch reagiert Carrie auf eine Einladung zum Schulball von ausgerechnet dem umschwärmtesten Jungen der Schule. Tommy Ross, der eigentlich schon eine feste Freundin hat, versichert ihr, daß er es ernst meint. Carrie überwindet ihre Furcht und beschließt, das Wagnis einzugehen. Damit lehnt sie sich endgültig gegen die autoritäre Mutter auf, die natürlich nur ein satanisches Werk darin sieht, wenn ein Junge ihre Tochter zum Tanz führen will.
Carrie hat herausgefunden, daß sie mit der Kraft ihrer Gedanken Gegenstände bewegen kann. Ihre telekinetischen Kräfte werden so stark, daß sie sich damit gegen die Demütigungen in der Schule und in ihrem Zuhause zur Wehr setzen kann. Es beginnt mit kleinen Dingen und nimmt dann ein infernalisches Ausmaß an, als Carrie beim Schulball Opfer einer unsagbar gemeinen Intrige ihrer Mitschülerin Chris wird...

Filme sind stets ein Spiegel ihrer Entstehungszeit, wenn sie etwas für diese Zeit Neues zeigen und damit Grenzen verschieben. 1976 hatte die Verfilmung von Stephen Kings Erzählung "Carrie" unter der Regie von Brian de Palma Grenzen erweitert, indem ein Mädchen in erotischen Augenblicken und mit nackten Brüsten im Duschraum gezeigt wurde. Sissy Spacek hat sich als Carrie ins historische Filmauge eingeprägt. Ein bißchen halbherzig war das freilich, weil die 17jährige Carrie vor der Kamera in Gestalt von Sissy Spacek von einer erwachsenen Mittzwanzigerin gespielt wurde, die mit ihrer zierlichen Figur erfolgreich eine Teenagerin vortäuschen konnte. Auch in die anderen Schülerrollen hatte man erwachsene Schauspieler gestellt, die schon weit über 20 waren. Das war damals üblich, weil man Jugendfilme prinzipiell nicht mit echten Teenagern drehen wollte. In der kommerziellen Filmindustrie von Hollywood hat diese Unsitte noch immer Bestand.
Auch bei der Neuverfilmung von "Carrie" 2013 wurden die meisten Schüler mit erwachsenen Darstellern besetzt, was nun in dieser Zeit erheblich an der Glaubwürdigkeit kratzt. Zudem sehen die jungen Frauen alle gleich aus, keine hat ein markantes Aussehen. Sie sind beliebig austauschbar, was eine Ausprägung der einzelnen Charaktere unterläuft. Die wichtigen Personen Chris und Sue und wer auch immer verschwimmen konturlos. Ein unauffälliger smarter Jüngling verkauft sich kaum als Sportskanone Tommy Ross.
Eine fatale Fehlbesetzung ist Chloë Grace Moretz für die Rolle der Carrie, und zwar deshalb, weil Chloë einfach viel zu hübsch ist für ein häßliches Entlein, und weil sie als eine der besten zeitgenössischen Jungschauspielerinnen Hollywoods ganz in der Welt überschäumend frohgemuter Mädchenfiguren aufgeht. Chloë setzt ihrer Rolle hier eine enthusiastische, lebensbejahende Ausstrahlung auf, welche der schüchternen, in sich verkrochenen Figur Carrie nicht gerecht wird. Overacting nennt man das in der englischen Filmfachsprache. Das mag vielleicht dem allgemeinen Erscheinungsbild von Mädchen im Jahr 2013 entsprechen, aber die Story funktioniert so nicht mehr. Ob es Chloë an Einfühlungsvermögen in die Rolle fehlte oder ob die Regie die Verantwortung für die wenig authentische Gestaltung in Carries Ausdruck trägt, bleibt zunächst offen.
Regisseurin Kimberly Peirce erwähnt in ihrem Audiokommentar jedenfalls kein einziges Mal die Originalverfilmung von 1976. Sie tut gerade so, als würde sie aus völlig neutraler Sicht ein Stephen King Buch verfilmen, und als hätte es "Carrie" mit Sissy Spacek nie gegeben. So kann man mit Filmgeschichte nicht umgehen. Es ist unumgänglich, daß sich eine Neuverfilmung dem Vergleich mit den Vorläuferwerken stellen muß. Die Veränderung im Zeitkolorit hat nun mal die schon ausgeführten irritierenden Effekte, ganz zu schweigen von der Albernheit, daß sich Carrie 2013 im Duschraum sofort in ein Handtuch einhüllt, damit die prüden Amerikaner bloß nichts erblicken, wovon sie blind werden könnten.
An Anfang und Ende setzt Kimberly Peirce in ihrer Version von "Carrie" mit Horrorszenen einen zusätzlichen Schwerpunkt auf das abartige Verhältnis der psychisch gestörten Mutter Margaret White zur Frucht ihres Leibes. In diese Szenen verlagert sich der Horror, den die Hauptdarstellerin im Verlauf des Films wegen ihrer zu freundlichen Erscheinung nicht entfalten kann.
Richtig austoben durften sich dafür die Techniker. Die Special Effects in dem Film sind rundweg überzeugend. Da erwartet den Zuschauer ein sauber gemachtes, funkensprühendes Spektakel von explosiver Optik. Brian de Palmas stimmungsvolle 1976er Inszenierung mit der modernen Tricktechnik von heute, das wäre das Nonplusultra gewesen. (Pino DiNocchio)

 


© 1999-2018 by TAMINGO Media Publishing

Diesen Film gibt es auch in anderen Editionen::

Carrie (2013) - [CH] BLU-RAY

Carrie (2013) - [CH] BLU-RAY

22,48 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 71 von 463 in dieser Kategorie

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Partner

filmundo.de

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info

CH Schweiz
CH Schweiz
Mehr Artikel

Hersteller

Parse Time: 0.111s