Deutsch English

Die Hölle Von Korea - [The Steel Helmet] - [DE] DVD

Die Hölle Von Korea - [The Steel Helmet] - [DE] DVD
Bild vergrößern

9,85 EUR

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: abhängig vom Hersteller

Art.Nr.: 610509
Die Hölle Von Korea - [The Steel Helmet] - [DE] DVD

610509 DE - mit Wendecover -
Tonspur: Deutsch / Englisch
Untertitel: E
Länge: 81 Min.
Bild: 4:3 Vollbild 1:1.33 - s/w
Extras: Wendecover, nicht synchronisierte Passagen deutsch untertitelt

 

Originaltitel: The Steel Helmet
Regie: Samuel Fuller
Musik:  
Darsteller: Gene Evans, William Chun, James Edwards, Steve Brodie, Robert Hutton
  USA 1951


DIE HÖLLE VON KOREA - The Steel Helmet

Es ist nicht sein erster Krieg. Sergeant Zach war schon bei der Landung in der Normandie dabei gewesen. Jetzt kämpft er für die US-Armee in Korea gegen die Kommunisten. Sein Stahlhelm hat ihn vor einer Kugel geschützt, so erzählt er. Einen solchen soll nun auch der zwölfjährige koreanische Junge immer tragen, der Zach als einzigen Überlebenden eines Gefechts auffindet und sich dem murrenden Amerikaner anschließt. Immerhin könnte ein freundlich gesinnter Einheimischer mit Ortskenntnis nützlich sein, denkt sich Zach.
Die beiden treffen auf den Sanitäter Thomsen, der ebenfalls seine Einheit verloren hat. Bald stoßen sie auf ein ziemlich abgebrochenes Häufchen amerikanischer Soldaten. Obwohl er nicht der Ranghöchste ist, zieht der erfahrene Zach die Führung des unfähigen, hasenfüßigen Trupps an sich. Ihr Ziel ist eine buddhistische Tempelanlage an einer strategisch wichtigen Anhöhe. Der Junge, den Zach einfach mit "Short Round" anredet, will die Ermordung seiner Familie durch Nordkoreaner rächen. Anders als die Amerikaner verbindet er damit jedoch einen spirituellen Akt. Zach und seine Männer lernen, daß Leben und Tod tiefere Verbindungen haben als nur eine abgefeuerte Gewehrkugel.

Der Korea-Krieg währte kaum ein Jahr, als Regisseur Samuel Fuller schon eine erste kritische Auseinandersetzung mit dem brutalen militärischen Konflikt auf die Kinoleinwand brachte. Dabei transformiert er das Geschehen durch eine filmische Ästhetik zu einem moralischen Alptraum. Fuller zeigt stille Bilder in langen Einstellungen und weicht damit radikal von dem üblichen Geballer des Genres ab. Der Film dreht sich mit den Soldaten im Kreis. Es endet da, wo es angefangen hat. Das Töten führt zu keinem Fortschritt. (Pino DiNocchio)

 


© 1999-2018 by TAMINGO Media Publishing

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 28 von 88 in dieser Kategorie

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Partner

filmundo.de

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info

DE Deutschland
DE Deutschland
Mehr Artikel

Hersteller

Parse Time: 0.105s