Deutsch English

Eine Geschichte Von Liebe Und Finsternis - [A Tale Of Love And Darkness] - [DE] BLU-RAY

Eine Geschichte Von Liebe Und Finsternis - [A Tale Of Love And Darkness] - [DE] BLU-RAY
Bild vergrößern

15,73 EUR

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: abhängig vom Hersteller

Art.Nr.: 776899
Eine Geschichte Von Liebe Und Finsternis - [A Tale Of Love And Darkness] - [DE] BLU-RAY

776899 DE - mit Wendecover -
Tonspur: Deutsch / Hebräisch
Untertitel: D
Länge: 95 Min.
Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
Extras: Wendecover, Featurette

 

Originaltitel: A Tale of Love and Darkness
Filmlänge: BD 92 Min. ohne Abspann
Regie: Natalie Portman
Musik:  
Darsteller: Natalie Portman, Gilad Kahana, Amir Tessler, Makram Khoury
  USA 2015


EINE GESCHICHTE VON LIEBE UND FINSTERNIS
A Tale of Love and Darkness

In ihrer damals polnischen Heimatstadt hatte Fanias Familie zum wohlhabenden jüdischen Bürgertum gehört. Vor den antijüdischen Übergriffen waren sie in das britische Mandatsgebiet Palästina geflohen - und dadurch nur knapp einem Massaker entgangen. In den 1940er Jahren lebt nun die erwachsen gewordene Fania mit ihrer eigenen kleinen Familie in einfachen Verhältnissen in Jerusalem. Gatte Arie versucht sich als Schriftsteller. Sohn Amos ist ein stiller, verträumter Junge, der nichts lieber tut, als den schaurig melancholischen Erzählungen seiner Mutter zu lauschen. Die Feinsinnigkeit der Sprache ist der Stoff, aus dem die junge Familie einen schützenden Kokon um sich spinnt. Mit Poesie schaffen sie sich eine Welt abseits der bedrückenden Realität, während in Palästina die Unruhe wächst. 1948 bricht der Krieg aus. Fanias Geschichten verstummen. Sie erkrankt an einem seelischen Leiden...

US-Schauspielerin Natalie Portman schuf mit der Adaption eines autobiografischen Romans des Schriftstellers Amos Oz ein sehr persönliches Werk, mit dem sich die gebürtige Jerusalemerin auf ihre jüdische Identität besinnt. Diese ist im 20. Jahrhundert eng mit dem fanatischen Wahn verbunden, auf arabischem Land einen jüdischen Staat zu errichten. Amos wächst in den Jahren auf, wo jüdische Terrorgruppen Anschläge auf die britische Mandatsverwaltung verüben. Das nicht spannungsfreie, aber bis dahin immer noch auskömmliche und von gegenseitigem Respekt geprägte Zusammenleben von Arabern und Juden kippt, als 1947 in New York eine Clique von Kolonial- und Hegemonialmächten unter der Bezeichnung "Vereinte Nationen" sich anmaßt, über die Zukunft Palästinas zu bestimmen. Über die Köpfe seiner Einwohner hinweg entscheiden die Staaten Europas und Amerikas und einer handvoll anderer Länder, daß das Territorium Palästina zerteilt werden soll in zwei Staaten: einen für die jüngst massenhaft eingewanderten Juden und einen für die seit dem Altertum dort lebenden Araber. Bevor es dazu kommt, besetzen die Juden ganz Palästina und vertreiben die Mehrheit der arabischen Bevölkerung in die Nachbarstaaten.
Der bis heute andauernde illegitime Zustand mit allen seinen fatalen Folgen für die ganze Weltgemeinschaft wird von niemandem außer den Arabern in Frage gestellt. Jede Kritik an der Herrschaft des "State of Israel" mit seinem rassistischen Apartheitsregime ist in westlichen Ländern unerlaubt. Natalie Portman läßt nicht den geringsten Zweifel, daß sie in der Unterdrückung und Vertreibung der arabischen Palästinenser keinen moralischen Konflikt sieht. Etwas differenzierter bewertete der Autor Amos Oz die Entwicklungen in Palästina. Wenigstens gehören zu seinen Publikationen auch Werke, die die kriegerische Eroberung und Besetzung Transjordaniens warnend kritisieren. "A Tale of Love and Darkness" behandelt diese Fragestellung nicht, geht es doch hier zeitgeschichtlich um die 1940er Jahre. Der Amos im Film kommentiert als alter Mann schwermütig aus dem Off die Bilder von seinem kindlichen Ich, welches der Jungdarsteller Amir Tessler mit tiefgründiger Versunkenheit spielt. Der Junge traumwandelt durch die Fantasien seiner Eltern. Die Traumata der Mutter, die Illusionen des Vaters - kontrastiert durch eine düstere Realität, aus der sich die Familie immer mehr abkapselt. Amir Tessler bleibt dabei in seinen Gesichtsausdrücken enttäuschend farb- und kontrastarm. Die Figur des Jungen wird wegen seines inhaltsleeren Schauspiels bald eintönig.
Fania zehrt ihre ganze Lebenskraft aus der betörenden Unschuld ihres Sohns. Der jedoch läßt sich nicht endlos aussaugen. Er wird nicht immer das unberührte Kind bleiben. Auch er wird sich mit Fehlern beladen. Fanias Depression steuert dem Unvermeidlichen entgegen. Amos verläßt schon als Teenager sein Zuhause, um sich in einer landwirtschaftlichen Kommune ohne jedes Unrechtsbewußtsein an der faktischen Aneignung des Bodens von Palästina zu beteiligen.
"A Tale of Love and Darkness" konterkariert aus der subjektiven Sicht eines erzählenden Zeitzeugen die Anfangsjahre der Herrschaft des jüdischen "State of Israel" über das Land des arabischen Volks von Palästina, indem die Geschichte die eingewanderten Juden selbst zu Opfern ihrer gebrochenen Biografie macht. Das Ganze dann von Amos Oz in literarische Kunst und in der filmischen Inszenierung in audiovisuelle Poesie verpackt, wandelt sich die Historie in ein absurdes Lamento. So viel Kraft, Kreativität und Sinnlichkeit liegt in der jahrtausendealten jüdischen Kultur - wenn Arie spricht, tanzt er mit der Magie der Worte - warum machen sie nicht mehr aus ihrem Potential, als den Nahen Osten in epischer Breite zu zerstören? (Pino DiNocchio)

 


© 1999-2018 by TAMINGO Media Publishing

Diesen Film gibt es auch in anderen Editionen:

Eine Geschichte Von Liebe Und Finsternis - [A Tale Of Love And Darkness] - [DE] DVD

Eine Geschichte Von Liebe Und Finsternis - [A Tale Of Love And Darkness] - [DE] DVD

8,81 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 209 von 644 in dieser Kategorie

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Partner

filmundo.de

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info

DE Deutschland
DE Deutschland
Mehr Artikel

Hersteller

Parse Time: 0.121s