Deutsch English

All Die Netten Fremden - [All The Kind Strangers] - [DE] DVD

All Die Netten Fremden - [All The Kind Strangers] - [DE] DVD
Bild vergrößern

9,85 EUR

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1 Stück auf Lager

Art.Nr.: 629219
All Die Netten Fremden - [All The Kind Strangers] - [DE] DVD

629219 DE - mit Wendecover -
Tonspur: Deutsch / Englisch
Untertitel: keine
Länge: 73 Min.
Bild: 4:3 Vollbild 1:1.33
Extras: Wendecover

 

Originaltitel: All the Kind Strangers
Regie: Burt Kennedy
Musik:  
Darsteller: Stacy Keach, Samantha Eggar, John Savage, Robby Benson, Arlene Farber, Tim Parkison, Patti Parkison, Brent Campbell, John Connell
  USA 1974


ALL DIE NETTEN FREMDEN - All the Kind Strangers

Eine gute Tat wird im gottgläubigen US-amerikanischen Hinterland stets bestraft. Das hätte Fotograf James Wheeler bedenken sollen, als er mit seinem neuen Straßenkreuzer auf einer einsamen Landstraße entlang unendlicher Maisfelder unterwegs ist - der letzte Ort liegt schon Meilen zurück, weit und breit ist keine Spur menschlicher Besiedelung zu sehen - und einen kleinen Jungen mitnimmt und ihm anbietet, ihn nach Hause zu fahren.
Gilbert ist ein pfiffiges Kerlchen. Der fröhliche Bengel lotst den Fremden über holperige, enge Waldwege tief in das unzugängliche Land. Versteckt in völliger Abgeschiedenheit ohne Kontakt zu Nachbarn liegt die Farm, wo Gilbert mit seinen Geschwistern wohnt. Die sieben verwaisten Kinder im Alter von 5 bis 18 Jahren leben dort ohne Eltern. Die Frau, die sie Mutter nennen, ist auf ähnliche Weise dorthin gelangt wie Jimmy Wheeler.
Die süßen Kleinen locken von der Straße ahnungslose Durchreisende bis auf die Farm. Gemeinsam halten sie die Opfer mit perfider Gewalt dort fest. Eine Flucht ist unmöglich. Das Haus wird von scharfen Hunden bewacht. Im Gelände sind jede Menge Fallen aufgebaut. Nach dem ersten Kennenlernen stimmen die Geschwister darüber ab, ob sie die Gefangenen als Vater oder Mutter behalten wollen oder nicht. Jimmy hat eigentliche gute Karten. Die Kinder mögen ihn. Doch wiederholte mißglückte Fluchtversuche kosten ihn das Vertrauen. Er soll dasselbe Schicksal erleiden wie die ungeeigneten Kandidaten vor ihm...

Wohlwollend protegiert von einer Generation aufgeklärter Pädagogen experimentierten Kinder und Jugendliche in den 1970er Jahren mit der Idee, ein selbstbestimmtes Leben ohne erwachsene Erziehungs- und Aufsichtspersonen zu führen. "All the Kind Strangers" gehört zu den authentischen Filmzeugnissen jener Ära der jugendlichen Autonomie, die in manchen Fällen tragischerweise in einer Katastrophe mündete.
Die Geschwister in diesem Film verstehen sich als unzertrennliche Familie. Unter den fünf Jungs und den zwei Mädchen herrscht eine klare, altersbedingte Hierarchie. Peter, der Älteste, hat das Sagen. An zweiter Stelle brennt der 15jährige John mit Eifer darauf, mit dem großen Bruder gleichzuziehen. Auch die Jüngeren zeigen ein unbeirrbares Selbstvertrauen in ihrem heimtückischen Benehmen.
In der Abgeschiedenheit inmitten der Naturidylle leben die Kinder als Selbstversorger mit Jagd und Landwirtschaft fast wie im Paradies. Es fehlt ihnen jedoch trotz aller Freiheit etwas ganz Bestimmtes. Das ursprüngliche Leitbild der gottgefälligen Familie ist zu einer schrecklichen Überlebensstrategie mutiert. Durch die Isolation haben die nach emotionaler Fürsorge und moralischer Orientierung hungernden Kinder den Blick für die Realität verloren. Creepy! (Pino DiNocchio)

 


© 1999-2018 by TAMINGO Media Publishing

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 16 von 366 in dieser Kategorie

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Partner

filmundo.de

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info

DE Deutschland
DE Deutschland
Mehr Artikel

Hersteller

Parse Time: 0.112s