Deutsch English

Fanny Und Alexander - (Ingmar Bergman Edition) - [DE] DVD deutsch

Fanny Und Alexander - (Ingmar Bergman Edition) - [DE] DVD deutsch
Bild vergrößern

34,33 EUR

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: abhängig vom Hersteller

Art.Nr.: 621165
Fanny Und Alexander - (Ingmar Bergman Edition) - [DE] DVD deutsch

621165 DE
Tonspur: Deutsch
Untertitel: D
Länge: 179 Min.+ 309 Min.
Bild: 4:3 Vollbild 1:1.33
Extras: Diese deutschsprachige 5-Disc Ingmar Bergman Edition enthält "Fanny und Alexander" in der 179 Min. Fassung und in der 309 Min. Langfassung sowie die Filme "Das Schlangenei" (114 Min.) und "Aus dem Leben der Marionetten" (99 Min.)
- minus - es fehlt der schwedische Originalton

 

Originaltitel: Fanny och Alexander
Regie: Ingmar Bergman
Musik:  
Darsteller: Ewa Fröling, Bertil Guve, Allan Edwall, Gunn Wållgren, Pernilla Allwin, Pernilla August, Jarl Kulle, Mona Malm, Jan Malmsjö, Erland Josephson, Mats Bergman, Stina Ekblad
  Schweden 1982


FANNY UND ALEXANDER

Die großbürgerliche Familie Ekdahl betreibt in einer schwedischen Kleinstadt ein Theater. Oberhaupt der Familie ist die verwitwete Großmutter Helena. Mit ihren drei erwachsenen Söhnen hat sie es nicht leicht. Carl ist ständig pleite und bringt im Leben nichts zustande. Gustav Adolf jagt ungeniert an seiner Gattin vorbei den jungen Frauen hinterher. Nur auf Oscar, der als Schauspieler und Direktor den Theaterbetrieb zusammenhält, ist Verlaß.
Nach Oscars plötzlichem Dahinscheiden steht seine Frau Emilie mit den Kindern Fanny und Alexander allein da. Alexander fällt es schwer, über den Verlust des Vaters hinwegzukommen. Bald macht der ehrenwerte Herr Bischof der jungen Witwe Heiratsavancen. Sie willigt ein, denn sie erhofft sich davon, materiell versorgt zu sein und gesellschaftliche Akzeptanz zu finden.
Den hartherzigen, strengen Edvard als Stiefvater zu bekommen, das paßt Alexander gar nicht. Vom gewohnten Luxus müssen die Kinder mit in das spartanische Bischofshaus ziehen, wo ihnen jede Annehmlichkeit versagt wird. Edvard will sie zu Gehorsam und christlicher Tugendhaftigkeit erziehen. Es kommt zu einem unerbittlichen Kräftemessen zwischen dem rechthaberischen, autoritären Bischof und dem stolzen, trotzköpfigen Knaben. Alexander leistet dem ungeliebten Stiefvater tapfer Widerstand. Auch für Emilie wird die zweite Ehe zur Hölle. Edvard wird immer despotischer. Sie und die Kinder werden in den Gemäuern des Bischofssitzes eingesperrt.
Es kursiert die Gruselgeschichte, daß die Geister der zwei Kinder und ihrer Mutter, die zuvor dort gewohnt haben und unten im Fluß ertrunken sind, im Haus spuken. Für Alexander ist klar, daß der böse Bischof seine selige Frau und die Kinder auf dem Gewissen hat. Alexanders blühende Fantasiegeschichten werden ihm als infame Lügen angelastet, was harte Bestrafung nach sich zieht.
Emilie verzweifelt. Sie kann es nicht ertragen, wie ihre Kinder behandelt werden. Doch Edvard weigert sich, einer Scheidung zuzustimmen.
Mit Hilfe des listigen jüdischen Antiquitätenhändlers Isak, der ein guter Freund der Familie Ekdahl ist, kann Emilie die Kinder aus der Bischofsfestung befreien. In Isaks labyrinthischem Haus macht Alexander nachts gespenstische Bekanntschaft mit dessen als geisteskrank weggesperrtem Neffen Ismael. Vermittels Ismaels parapsychologischer Kräfte kann Alexander, ohne es zu wissen, den Racheakt an dem tyrannischen Bischof vollenden, welchen Emilie in dieser Nacht eingeleitet hat...

Das epische Meisterwerk von Schwedens Regielegende Ingmar Bergman erzählt ein dramatisches Jahr im Leben der Großfamilie Ekdahl vornehmlich aus den Augen des Knaben Alexander.
Das Weihnachtsfest 1907 dient dem Zuschauer zur Einführung in die verzweigte Verwandtschaft. Man lernt einige der Familienmitglieder samt ihrer Laster kennen. Gustav Adolf schwängert das Dienstmädchen Maj und stattet sie finanziell großzügig aus, damit er nicht weiter in ihrer Schuld steht.
Der Hauptteil dreht sich dann um die unglückliche Zeit im Haus des Bischofs. Während das Mädchen Fanny zu allem schweigt, wohl aber ihren Bruder mutig deckt, wenn es die Situation erfordert, nimmt Alexander offen eine Protesthaltung ein. Der Junge widersetzt sich sehr bewußt dem Diktat des Bischofs. Trotz der Länge wird es nie ermüdend. Bergman nutzt jede Sekunde für die präzise Zeichnung der Charaktere. (Pino DiNocchio)

 


© 1999-2018 by TAMINGO Media Publishing

Diesen Film gibt es auch in anderen Editionen::

Fanny Und Alexander - [DE] BLU-RAY

Fanny Und Alexander - [DE] BLU-RAY

15,83 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 228 von 648 in dieser Kategorie

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Partner

filmundo.de

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info

DE Deutschland
DE Deutschland
Mehr Artikel

Hersteller

Parse Time: 0.128s