Deutsch English

Die Jungen Von Der Paulstrasse - [I Ragazzi Della Via Pál] - [AT] DVD deutsch

Die Jungen Von Der Paulstrasse - [I Ragazzi Della Via Pál] - [AT] DVD deutsch
Bild vergrößern

7,95 EUR

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: abhängig vom Hersteller

Art.Nr.: 653913
Die Jungen Von Der Paulstrasse - [I Ragazzi Della Via Pál] - [AT] DVD deutsch

653913 AT
Tonspur: Deutsch
Untertitel: keine
Länge: 96 Min.
Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
Extras: Soundtrack auf Bonus-CD
- minus - es fehlt der italienische Originalton

 

Originaltitel: I ragazzi della via Pál
Regie: Maurizio Zaccaro
Musik: Otto M. Schwarz
Darsteller: Mario Adorf, Virna Lisi, Gáspár Mesés, Csaba Gáspárd, Daniel Lugosi, Gergely Mészí¡ros, Marcell Nagy, Péter Ványi, Nancy Brilli, Gaby Dohm, Harald Krassnitzer, Christian Kohlund
  Italien 2003


DIE JUNGEN VON DER PAULSTRASSE - I ragazzi della via Pál

Budapest 1905. Bei der Suche nach einem Spielplatz gerät der kleine Schneidersohn Ernö Nemescek auf das Grundstück des alten János. Der verwahrloste Platz, wo sich früher ein Sägewerk befand, ist ein ideales Gelände. Mit diesem Fund hofft Nemescek bei der Jungenbande von der Paulstraße Anerkennung zu finden.
Es stellt sich heraus, daß János die alte Jugendliebe von Edit ist, der Großmutter eines der Jungen. Er war lange fort gewesen und erst vor kurzem auf seinen alten Besitz gezogen. Auf Edits Zureden hin ist János einverstanden, die Kinder auf seinem Platz spielen zu lassen. Die Jungen um den Anführer Boka errichten dort ihr Hauptquartier.
Bald schon bekommen sie Ärger mit einer anderen Jugendbande. Die wollen ihnen den tollen Spielplatz wegnehmen. Boka warnt den Hauptmann der feindlichen Bande vor einem Krieg. Man werde das Territorium nicht kampflos hergeben.
Zuhause hat Boka ein schlimmeres Problem. Sein Vater ist ein Glücksspieler, er hat so viele Schulden, daß der Gerichtsvollzieher schon die Möbel aus der Wohnung trägt.
Auch Nemescek hat Sorgen. Er entdeckt, daß seine Mutter eine Affäre mit einem anderen Mann hat. Es ist der Herr Kovasc, der sich von Schneider Nemescek die Anzüge nähen läßt. Ernö ist bekümmert, weil sich seine Eltern nun trennen und der Vater die Mutter aus dem Haus jagt.
Gefahr für den alten Sägeplatz droht nicht nur von der rivalisierenden Bande, sondern auch von János' Ex-Frau Julia, die plötzlich auftaucht. Sie ist eine angesehene Geschäftsfrau geworden, während er in der Weltgeschichte herumgereist ist. Jetzt will sie das Grundstück mit einem gewinnbringenden Mietshaus bebauen lassen. Dummerweise ist sie im Besitz der Vollmachten für das gemeinsame Eigentum aus der Ehe. János bittet Rechtsanwaltswitwe Edit, ihm anwaltlich gegen Julia zu helfen. Zwischen den zwei Damen entbrennt ein giftiger Krieg mit Worten und Papier.
Nach einer erfolgreichen Aktion im Kleinkrieg mit der Bande von Áts wird Nemescek krank. Er war ins Wasser gefallen. Es scheint nur eine Erkältung, aber dann wird der Husten schlimmer.
Bokas Vater, ein am Leben gescheiterter Major der Armee, duelliert sich nach einem dummen Streit mit Beleidigungen im Morgengrauen mit einem Offizier um die Ehre. Der Junge muß miterleben, wie die Männer aufeinander schießen und sein Vater zu Boden geht.
Während die zwei Jungenbanden zur großen Schlacht um den Spielplatz antreten, kämpft Nemescek im Krankenbett mit einer Lungenentzündung um sein Leben. Der kleine Junge ist verzweifelt, weil seine Mutter nicht da ist. Der Vater eilt fort, um seine verstoßene Frau zu suchen. Nemescek läuft todkrank aus dem Haus, um seine Freunde von der Paulstraße beim Kampf zu unterstützen. Es wird sein letzter tapferer Einsatz sein...

Der 1907 erschienene Roman von Franz Molnar gilt als Grundwerk der ungarischen Jugendliteratur. Die um die Jahrhundertwende angesiedelte Geschichte schildert die Frühära der städtischen Kinderbandenkultur. Die Jungen pflegen in ihren Banden hier eine militärische Hierarchie, welche dem Militärstaat der K&K Monarchie nachempfunden ist.
Mario Adorf ist wieder in seiner Paraderolle als sentimentaler Opa zu sehen. János ist kauzig, eigenbrötlerisch und ein richtig großer Kindskopf. Seine Vergangenheit holt ihn plötzlich ein. Er hatte mit Julia einen Sohn gehabt, der mit 10 starb. Der kleine Nemescek erinnert ihn an seinen eigenen Buben. Deshalb wärmt es dem alten Mann das Herz, daß er den Kindern eine Freude machen kann, indem er sie auf seinem Gelände spielen läßt. Julia jedoch ist auch durch die Erinnerung an den verlorenen Sohn nicht zu erweichen.
Der kleine Ernö Nemescek kämpft an mehreren Fronten. Er kämpft gegen seine Angst an, will Mut beweisen und vor den größeren Jungen nicht als Feigling gelten. János ist ihm dabei als väterlicher Freund eine wichtige Hilfe. Ernö möchte unbedingt zu der Bande gehören. Obwohl er von Hauptmann Boka nur als Fußsoldat behandelt wird, zeigt er unermüdlichen Einsatz für die Gruppe. Schließlich kämpft Ernö um die Ehe seiner Eltern. Er wünscht sich so sehr, daß sich Vater und Mutter wieder vertragen.
Am tragischen Ende der Geschichte gibt es keine Sieger. Alle Anstrengung war umsonst, so scheint es. János unterliegt im juristischen Streit mit seiner unerbittlichen Ex-Frau. Die Rauferei zwischen den Kinderbanden wird von einem Unglück überschattet, das sie in ihrer Feindschaft innehalten läßt. Der kleine Ernö hat mit Vater und Mutter an seiner Seite erreicht, was ihm am meisten am Herzen lag. Aber dafür erbringt er das traurigste Opfer. Ein berührendes Kinderdrama ohne glückliches Ende. (Pino DiNocchio)

 


© 1999-2018 by TAMINGO Media Publishing

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 154 von 643 in dieser Kategorie

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Partner

filmundo.de

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info

AT Österreich
AT Österreich
Mehr Artikel

Hersteller

Parse Time: 0.111s