Deutsch English

Der Zürich-Krimi 8 - Borchert Und Der Fatale Irrtum - [DE] DVD

Der Zürich-Krimi 8 - Borchert Und Der Fatale Irrtum - [DE] DVD

12,10 EUR

Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: abhängig vom Hersteller

Art.Nr.: 671371
Artikeldatenblatt drucken

671371 DE - mit Wendecover -
Tonspur:Deutsch
Untertitel:keine
Länge:89 Min.
Bild:16:9 Widescreen 1:1.78
Extras:Wendecover

 
Originaltitel: Der Zürich-Krimi 8: Borchert und der fatale Irrtum
Regie: Florian Froschmayer
Musik:  
Darsteller: Christian Kohlund, Ina Paule Klink, Jeanne Tremsal, Levi Eisenblätter, Joel Luttenberger, Julius Göze, Marie-Anne Fliegel, Sarah Hostettler, Pierre Kiwitt
 Deutschland 2020

DER ZÜRICH-KRIMI 8: BORCHERT UND DER FATALE IRRTUM

Ein Autounfall reißt den Privatschullehrer Christian Hunziker jäh aus dem Leben. Er hatte die Kontrolle über den Wagen verloren. Er hinterläßt eine völlig geschockte Ehefrau und drei Pflegesöhne, die alle aus schwierigen Verhältnissen kommend glücklich waren, endlich eine Familie gefunden zu haben. Anwältin Dominique Kuster hatte an dem Tag gerade den ältesten der Jungs, den 17jährige Stefan, bei der Gerichtsverhandlung wegen einer Prügelei vor einem empfindlichen Straßmaß gerettet. Jetzt ermittelt sie zusammen mit ihrem 70jährigen Kanzleipartner Borchert in alle Richtungen nach der Ursache für den schrecklichen Unfall. Gemeinsam kümmern sich die beiden Rechtsanwälte um die Familie und suchen systematisch nach Beweisen.
Christians Insulinspritze war mit Wasser gefüllt. Der erste Verdacht fällt auf seine Frau Martina, eine gelernte Krankenschwester. Ein Motiv hätte sie: Christian hatte eine Affäre mit einer Lehrerin aus dem Kollegium. Borchert stößt darauf, daß einer Immobilienfirma für ein Luxuswohnprojekt noch das Grundstück fehlt, auf dem Familie Hunziker und ihre betagte Vermieterin wohnen. Die alte Dame wurde bereits bedroht, weil sie nicht verkaufen will. Ist das Bauunternehmen so skrupellos, daß es über Leichen geht? Oder wollte sich Christians Geliebte rächen, weil er sie in schwangerem Zustand verließ? Oder war gar einer der Jungs der Mörder?

Wo die Polizei ihre Arbeit nur halbherzig macht, müssen eben findige Anwälte selber mit kriminalistischem Gespür herausfinden, wen man am aussichtsreichsten verklagen kann. Im neunten Fall der in Zürich spielenden deutschen TV-Krimireihe um den Rechtsanwalt Borchert gibt es wieder zahlreiche falsche Fährten und eine unerwartete Auflösung. Um zu erfahren, ob eines, und welches, der allesamt wenig glaubwürdigen Geständnisse sich am Ende als zutreffend herausstellt, schaut man miträtselnd bis zum Ausgang des Films. Unter anderem wird Borchert in der Folge zum großväterlichen Freund für das jüngste Pflegekind. Der 12jährige Max, anrührend gespielt von Levi Eisenblätter, ist von Ängsten geplagt. Weiß er etwas, das zur Aufklärung beitragen kann? (Elfriede Linnekogel)

 


© 1999-2020 by TAMINGO Media Publishing

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.

Willkommen zurück!

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info

DE Deutschland
DE Deutschland
Mehr Artikel

Hersteller